Zurück zur Homepage!
963 Einträge
Ihr Name: Ihr Eintrag:
Ihre Homepage:
Ihre Email:
Sicherheitscode:   Bitte Code aus dem Bild links eingeben!
 

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97
191. Ilona Marbs schrieb am 22.08.2004 - 02:15 Uhr
Ich als Journalistin und freie Texterin habe eben mal die ganzen Mails hier durchgelesen, obwohl ich vorhin schon etwas hier niedergeschrieben habe (ILO-TEXT) und ich sage deutlich und unwiederruflich: " WENN WIR ALLE SO EINDEUTIG FÜR DIE TIERE" sind, warum geschied dann soviel Unheil? Ebenso ist es mit dem Kinderschutz. Auch wenn ich radikal denke, egal. Jedes Lebewesen das Gott erschaffen hat, und das etwas denken bezw. fühlen kann, ist unseren Schutz wert, wenn es sich nicht alleine äußern kann, schwächer und unbeholfen ist. Dieses zu missbrauchen, ist die größte Sünde! Alleine das Wort " Missbrauch" ist für mich schon falsch, denn es ist das Gegenteil von " Gebrauch"
sorry, aber das musste ich eben noch los werden.
ILO-TEXT
Homepage: Vorhanden, bitte klicken   Email: ilo-text[AT]t.online.de

192. Ilona Marbs schrieb am 22.08.2004 - 01:43 Uhr
Deutlich, klar und verständlich, ihr Anliegen, ihre Aufgabe, zu der sie sich berufen scheinen, berufen sind. Man dürfte sie, die Mutter Theresa der Tiere nennen.
Der Schrei, als Symbol reicht schon aus!
Ich biete Ihnen eine kostenfreie Verlinkung unserer Homepages an (gegenseitig, logisch)
Auf der Suche im Internet zum Thema Tierschutz sind Sie mir sofort aufgefallen. Man kann nicht begeistert sein, sondern betroffen und aufgeregt. Ich selbst bin Tierschützerin aus vollem Herzen und spreche Ihnen hiermit meine volle Symphatie aus.
Respekt
Ihre Ilona Marbs
(Autorin, Journalistin, selbständige , kreative Werbeunternehmerin mit Knowhow!
Vielleicht auch ein Besuch in meinem Gästebuch? Machen Sie weiter so!!!!
Homepage: Vorhanden, bitte klicken   Email: ilo-text[AT]t-online.de

193. Fabiana Negrão schrieb am 19.08.2004 - 17:33 Uhr
Herzliche Gluckwünsche für die schöne Arbeit und für ihren Mut! Bei uns in Brasilien ist es leider nicht so anders als diese traurige Situation, in fast jeder Stadt gibt es die so genannte "Todeslager" - in São Paulo sind 20.000 Hunde pro Jahr getöt, und viele Tiere sind auf der Strasse verlassen - man könnte sie adoptieren (es gibt schon Kampagnen) - aber meistens kauft man ein teures Haustier von Petshops (mit Rasse usw.). Tiere sind wie teure Objekten - eine teure Rasse macht Status. Ich habe eine Hündin, die ich aus der Strasse gerrettet habe, und ich würde es nie bereuen - sie ist einfach meine "beste Freundin"!
Homepage: keine Angabe   Email: fanegrao[AT]terra.com.br

194. uwe hübel schrieb am 19.08.2004 - 13:07 Uhr
sehr schöne Seite.
lust auf urlaub. wir auch. schaut doch einfach mal bei uns vorbei
uwe
Homepage: Vorhanden, bitte klicken   Email: uwe.huebel[AT]t-online.de

195. Christa Lessner schrieb am 16.08.2004 - 21:03 Uhr
Hallo Frau Schechtl,
meine Hochachtung vor Ihrer Arbeit.
Wir werden uns jetzt aktiv dafür einsetzen,damit dieser grausame und respektlose Umgang mit unseren Tieren ein Ende hat.Wir werden alle uns bekannten Firmen anschreiben Ihnen mitteilen das wir solange ihre Produkte nicht mehr kaufen werden bis diese grausamen Tests aufhören.Wir alle unseren Bekannten und Nachbarn auch darüber informieren werden diese Produkte zu boykotíeren.
Schön das es Leute wie sie gibt.
Meiner Unterstützung können sie sicher sein.
In Form von Aufklärungsarbeit.
Christa
Homepage: keine Angabe   Email: krueless[AT]versanet.de

196. Jenny Bartke schrieb am 16.08.2004 - 15:47 Uhr
Ich bin 13.und Ihre Geschicht hat mich so entsetzt,schockiert,traurig und wütend gemacht.Ich bin echt beeindruckt von ihrem Mut.Ich würde mich später gerne genauso für die Tiere einsetzten wie Sie.Man muss sich nur mal vorstellen wenn das mit seinem Tier passieren würde,ich finde selbst wenn man nur daran denkt ist traurig.Ich wünschte alle menschen würden das so sehen wie ich das man Tiere genauso behandeln sollte wie wir behandelt werden wollen.Ich werde ein Referat über dieses Thema in der Schule halten.Ich wünsch mir von ganzem Herzen das Tiere nicht mhr GEQUÄLT werden und hoffe Sie schliessen weiter Todeshäuser und retten ganz viele Tiere in Not.Jenny
Homepage: Vorhanden, bitte klicken   Email: jennifer.bartke[AT]web.de

197. Dörnenburg, Klaus schrieb am 09.08.2004 - 08:55 Uhr
Hallo Frau Schechtl,
durch Frau Dinser, Tieringen, bin ich auf Ihre Seite aufmerksam gemacht worden. Ich finde diese von Ihnen gestalteten Seiten ganz großartig und sehr, sehr informativ. Ein Glück für die Tiere, daß es solche Menschen wie Sie und Frau Dinser gibt. Bitte machen Sie weiter so!!!
Alles Gute.
Kaus
Homepage: Vorhanden, bitte klicken   Email: k.doeba[AT]t-online.de

198. D.I. Adilena Slavova schrieb am 24.07.2004 - 15:34 Uhr
Sehr geehrte Frau Schechtl,



ich bin eine gebuertige Bulgarin, die seit Jahren in Deutschland lebt. Zur Zeit bin ich im Urlaub in meiner Heimatstadt Varna in Bulgarien. Ich moechte Sie um einige Informationen bitten, die die Rettung einiger Strassenkatzen betreffen. Gibt es in Bulgarien ein Tierheim, wo ich zwei beduerftige Kaetzchen (4-5 Wochen und ca. 1 Jahr) heimbringen koennte oder macht ein lieber Mensch, der als Flugpate helfen koennte, Urlaub in Bulgarien? Ich werde die Miezen waehrend meines Urlaubs weiter versorgen, aber ich moechte sie nicht wieder auf der Strasse lassen. Beide sind von den Menschen fast vor meinen Augen ausgesetzt geworden und beide werden das Strassenleben alleine nicht schaffen. Sie sind menschenbezogen und die Strasse bedeutet Ihr Ende. Ich habe alle benoetigen Impfungen und Entwurmungen machen lassen. Ich werde auch die Patenschaft uebernehmen. Ich wuerde die Katzen auch gerne nach Magdeburg mitnehmen, aber da existieren zwei Probleme:
1. Ich fliege nicht (Flugangst) und meine Fahrt nach Magdeburg ist sehr lang (17 Stunden mit einem Bus von Sofia nach Wien und eine Nacht mit dem Nachtzug von Wien nach Magdeburg). Eine solche Fahrtzeit ist ein Katzen-Horror.
2. Die neuen Reisebestimmungen "...Tiere aus solchen Drittlaendern, in denen die Tollwut noch auftritt, muessen drei Monate vor der Einreise in die EU geimpft und untersucht werden...". Ich habe nur Zeit bis zum 7. August.
Fuer jede Hilfe werde ich Ihnen herzlich dankbar sein.


Gruesse aus Warna
D.I. Adilena Slavova

adilena~slavova@arcor.de
slavova@ipe.et.uni-magdeburg.de
Homepage: keine Angabe   Email: slavova[AT]ipe.et.uni-magdeburg.de

199. Fritz Tillack schrieb am 15.07.2004 - 16:57 Uhr
Liebe Tierfreunde,
gerade in der letzten Zeit muss immer wieder
mit Schrecken fest stellen, wie grausam Menschen einen Tier gegenüber sein können.
Wir müssen nicht nach Griechenland fahren, sondern erleben das täglich in unserem eigenen
Land.Wir geben immer den Hund die Schuld, wenn
er einfach mal zu beisst. Natürlich kann es da
auch mal einen Unschuldigen treffen, aber man
muss sich dann auch Fragen, warum hat er
das gemacht?
Man mag über Menschen die keine Wohnung haben
denken was man will, aber ihren treuen Hund be-
handeln sie mit viel Liebe. Schauen wir daher
nicht einfach weg, sondern überlegen uns, wie können wir diesen Menschen helfen.
Mit herzlichen Grüssen
Fritz Tillack
Homepage: Vorhanden, bitte klicken   Email: L7Tillack[AT]aol.com

200. Fritz Tillack schrieb am 15.07.2004 - 16:57 Uhr
Liebe Tierfreunde,
gerade in der letzten Zeit muss immer wieder
mit Schrecken fest stellen, wie grausam Menschen einen Tier gegenüber sein können.
Wir müssen nicht nach Griechenland fahren, sondern erleben das täglich in unserem eigenen
Land.Wir geben immer den Hund die Schuld, wenn
er einfach mal zu beisst. Natürlich kann es da
auch mal einen Unschuldigen treffen, aber man
muss sich dann auch Fragen, warum hat er
das gemacht?
Man mag über Menschen die keine Wohnung haben
denken was man will, aber ihren treuen Hund be-
handeln sie mit viel Liebe. Schauen wir daher
nicht einfach weg, sondern überlegen uns, wie können wir diesen Menschen helfen.
Mit herzlichen Grüssen
Fritz Tillack
Homepage: Vorhanden, bitte klicken   Email: L7Tillack[AT]aol.com

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97

© 1999 - 2017 bei Jens Schauer. Alle Rechte vorbehalten.
Das kostenlose Gästebuch von ComSite gibt's hier !

Diese Seite bookmarken: Bookmark speichern bei del.icio.com Diese Seite diggen! Reddit diese Seite Als Bookmark bei Facebook speichern Bei Propeller eintragen Furl diese Seite Fark diese Seite Bei Yahoo MyWeb2 eintragen Als Technorati Favorit eintragen! Bei Newsvine eintragen Twit diese Seite! Zu Windows Live Favoriten hinzufügen Bei Magnolia eintragen Bei Ask eintragen Bei Backflip eintragen Bei Blinklist eintragen Bei Blogmarks eintragen Bei Bluedot eintragen Bei FeedMeLinks eintragen Bei Kaboodle eintragen Bei Link A Gogo eintragen Bei LinkedIn eintragen Bei Mister Wong eintragen Bei Mixx eintragen Bei Multiply eintragen Bei Netvouz eintragen Bei Segnalo eintragen Bei Slashdot eintragen Bei Spurl eintragen Bei Yardbarker eintragen Bei StumbleUpon eintragen Bei Webnews eintragen Bei Linkarena eintragen Bei Icio eintragen Bei Linksilo eintragen Zu meinen Browser Favoriten hinzufügen