Zurück zur Homepage!
1248 Einträge
Ihr Name: Ihr Eintrag:
Ihre Homepage:
Ihre Email:
Sicherheitscode:   Bitte Code aus dem Bild links eingeben!
 

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125
201. Manuel schrieb am 13.07.2004 - 18:25 Uhr
Hay ich finde die webseite richtig cool!!!
Habt euch richtig Mühe gegeben ;)
Ich habe auch eine coole seite einen kinderchat...kommt doch mal vorbei!!!!
Schau hier http://www.chat-kids.com
Homepage: Vorhanden, bitte klicken   Email: info[AT]free-speicher.de

202. Rita schrieb am 09.07.2004 - 18:27 Uhr
Darf ich Deine Website verlinken?

Liebe Grüße
Rita
Homepage: Vorhanden, bitte klicken   Email: Rita-aus-Kiel[AT]freenet.de

203. Rita schrieb am 09.07.2004 - 09:59 Uhr
Durch Zufall kam ich auf Deine Seite.
Die Texte und die Bilder haben mich tief berührt.
Ich habe absolut kein Verständnis für Menschen, die kein Mitgefühl mit unseren Tieren haben; unsere Gesellschaft neigt zur Brutalität und zur Verrohung.
Ich weiß, das es eine andere Gerechtigkeit gibt, als die hier auf Erden. Die Göttliche. Und ich bete um die Seelen der leidenden und gequälten Tiere, mögen sie im sterben ihren Frieden finden...
Ich bin tief betroffen

Rita
Homepage: Vorhanden, bitte klicken   Email: Rita-aus-Kiel[AT]freenet.de

204. Frederic / Zürich schrieb am 08.07.2004 - 11:37 Uhr
Geehrte Frau Schechtl
Ich finde Ihre Arbeit lobenswert. Ihr Mut sollte an die Menschheit verteilt werden, damit alle Tiere, die meines Erachtens mehr bringen als die perverse Menschheit, nicht mehr leiden müssen. Ihre Seite hat mich inspiriert und ich möchte auch aktiv werden.
Machen Sie weiter so. Grüsse aus der Schweiz.
Homepage: keine Angabe   Email: fffprojects[AT]hotmail.com

205. Maren schrieb am 02.07.2004 - 08:42 Uhr
es ist wirklich ungehäuerlich was manchen tieren wiederfahren muss. viele der städte in denen so etwas grausames passiert habe ich selbst als tourist besucht. man hört zwar imer wieder durch diverse quellen das es so etwas schlimmes gibt, doch denkt sich das alle smeist sehr sehr weit weg, obwohl man vor so einem ernsten thema nicht die augen verschliessen darf. es sollte mehr menschen wie sie geben, die unschuldige tiere vor dem sicheren tod retten und versuchen wirklich etwas zu unternehemn. iich habe großen respekt or leuten wie ihnen. auch ich würde gerne versuchen tiere in not zu retten, doch glaube ich das mir der nötige mut fehlt gtezielt auf die leute anzugehen. ´doch tritzdem möchte bich etwas tun und habe mich entschlossen einen artikel für eine zeitung zu verfassen um meinem ärger luft zu machen. vielleicht kann ich sie ja da mit wenigstens ein wenig unterstützen und ein paar menschen die augen öffnen. auch das wäre schon ein kleiner erfolg für mich. machen sie s weiter und lassen sie sich nicht unterkriegen. die tiere werden es ihnen danken. mfg maren ps: falls sie reaktion zeigen wollen, schreiben sie in mein gb
Homepage: Vorhanden, bitte klicken   Email: keine Angabe

206. Blottnicki, Silke schrieb am 29.06.2004 - 22:30 Uhr
Hallo Christa, ich grüsse dich.
Zum ersten mal, bin ich auf diese Seite gestoßen.
Ich muss sagen, eurer Bericht und die Fotos von dieser HP haben mich sehr erschüttert.
Ich beglückwünsche euren Erfolg.
Ich selbst engagiere mich gegen Tierversuche und Tierfänger(HUNDE UND KATZEN).
Wenn ihr auf irgendweise Hilfe benötigt, bitte ich um eine Antwort.
Ich würde mich sehr darüber freuen.
Gruß Silke
Homepage: keine Angabe   Email: info[AT]blottnicki.de

207. Biggi schrieb am 28.06.2004 - 22:35 Uhr
Hallo, ich habe ihnen schon mal geschrieben aber leider bis heuet keine Antwort erhalten, schade.İch wohne in Antalya und wuerde sie sehr gerne bei İhrer Arbeit untestuetzen.Hier also nochmals meine Hilfe. ich hoffe sehr nun eine Antwort zu erhalten. Da ich denke dass sie jede Hilfe brauchen, oder. Bitte melden sie sich doch mal.

mvlg Biggi
Homepage: keine Angabe   Email: soccerbiggi[AT]t-online.de

208. Simone Haenelt schrieb am 25.06.2004 - 17:54 Uhr
Liebe Christa Schechtl , ich finde Ihre Leistung außerordentlich mutig selbstbewusst lobenswert gerade weil sie so gefährlich und so sehr wichtig ist bewundere ich Ihren Mut. Und ich möchte mich gern einmal im Auftrag aller gequälten Tiere sehr dafür bedanken. Ein riesengroßes DANKESCHÖN! Wenn ich die schlimmen Bilder der Tierversuche sehe habe ich so einen Ekel davor, was Menschen den Tieren, die sich nicht wehren können antun. Ich habe selbst einen 4 Jahre alten Hund und kann es gar nicht glauben, wie die Menschen diesen lieben Tieren so was antun können. Das muss ein Ende haben. Deshalb möchte ich Sie gern bei Ihrer Arbeit unterstützen und habe einen Link zu Ihrer Homepage auf meine Homepage gelegt. Da wir mit unserer Arbeit auch für den Umweltschutz eintreten, denke ich kann ich Ihnen so sehr viele interessierte Besucher liefern. Ich hoffe Sie geben niemals auf.
Viel Erfolg und vielen Dank
Simone
Homepage: Vorhanden, bitte klicken   Email: info[AT]hygieneworld.de

209. Biljana Mutnovic schrieb am 24.06.2004 - 23:14 Uhr
Sehr geehrte Damen und Herren,

Mein Name ist Biljana Mutnovic und ich schreibe Ihnen aus Zenica, einer Stadt in Bosnien und Herzegowina.Ich habe 5 Jahre lang in Kempen gelebt ,doch in Juli 1999 musste ich mit meiner Familie zuruck in unsere Heimat kehren ,da der Krieg schon lange vorbei war und die Situation sich stabilisiert hat.
Ich bin 22 Jahre alt und studiere Jura im 4.Semester.

Ich habe mich entschieden ,Ihnen im Namen ein paar Menschen zu schreiben ,die sich dazu entschlossen haben ,einen Tierschutzverein zu grunden.
Uns geht s vor allem um die Probleme der Strassenhunde in unserer Stadt. Einige Stadte aus unserem Land haben dieses Problem erfolgreich gelost in dem sie mit Hilfe der Organisationen im Ausland ( Deutschland,Holland, Schweiz….) Hundeasyle gebaut haben und auf diese Art und Weise Leben dieser wundervollen und uberaus klugen Tieren gerettet haben.
In unserer Stadt haben wir das Problem ,dass es viele Menschen gar nicht interessiert und sie einfach die Augen davor zu machen und jeder behauptet es ware nicht sein Problem,also konnen wir auf die Unterstutzung hier nicht rechnen,weder finanziel noch moralisch.

Das Problem besteht schon seit langer Zeit.Es sind tausende freilaufende Hunde auf der Strassen unserer Stadt.Sie sind hungrig, durstig und erschopft. Als ware es nicht genug Leid ,werden sie von den Jagern ,die von der Stadt dazu bezahlt werden ,mit Waffen umgebracht.(Im Jahr 2003 waren es ca 3000 Hunde).Da die Munition sehr teuer ist ,werden sie nur einmal getroffen und wenn sie Gluck haben ,sterben sie sofort und wenn nicht verbluten sie stundenlang und werden lebendig begraben.Ich habe auch die Information bekommen,dass die Weibchen nur sehr selten oder aus Versehen umgebracht werden ,da sie jahrlich 2-3 mal Welpen auf die Welt bringen ,die fur den Jager sehr wertvoll sind,da er pro Kopf bezahlt wird ( 1 Euro pro Kopf!!!!)

Doch es gab auch Falle,wie letzten Sommer,als die Jager mitten am Tag ein Weibchen umgebracht haben,das 8 Welpen um sich hatte ,die nicht alter als 30 Tage waren.Das schreckliche Bild ( Die Hundin blutend aus dem Kopf mit den Welpen auf ihrer Brust) ,das in vielen Zeitungen gedruckt wurde,ist um die ganze Welt gegangen. Die Bewohner dieses Viertels waren geschockt,weil ihre Kinder ,,die draussen mit den Welpen gespielt haben und sich Monate lang um das Weibchen und ihr Nachwuchs gekummert haben ,alles mitsehen mussten ,wahrend die Jager nur kalt gelachelt haben. LEIDER IST DIES KEIN EINZELFALL!!!!

Das Durchschnittsalter eines Strassenhundes ist nicht mal 2 Jahre,eines Weibchens noch kurzer,da sie die Strapazen der Geburt ohne Nahrung sehr oft gar nicht uberleben.

Unser Ziel ist es als erstes das Toten dieser Tiere zu stoppen. Oder wenigstens zu erreichen ,dass es auf eine humane Art und Weise geschieht.

Als nachstes wurden wir gerne ein Hundeasyl fur die Tiere bauen wozu wir allerdings fremde Hilfe benotigen. In dem Asyl wurden wir die Hunde medizinisch versorgen ( in der Zusammenarbeit mit den lokalen Tierarzten) und kastrieren bzw.sterilisieren,was dieses Problem auf die Dauer losen wurde!

Klar ist dies mehr eine Art personlicher Brief an Sie, aber ich hoffe stark ,dass der Schicksal dieser gequalten und trotzallem friedlichen Tieren Sie wenigstens einbisschen beruhrt ,denn was diese Tiere hier erleben ist unbeschreiblich schrecklich und muss gestopt werden.

Wie schon gesagt ,wir sind auf Ihre Hilfe angewiesen und ich wurde mich freuen wenn wir in Kontakt treten konnten ,dann wurde ich Ihnen Bilder und anderes Informationsmaterial zukommen lassen. Wir wurden es auch schatzen Ihre Meinung zu horen oder ein paar Ratschlage zu bekommen.

Vielen Dank im Voraus und viele Grusse,

Biljana Mutnovic


Meine Anschrift:

Biljana Mutnovic
Prve zenicke brigade 11 b
72000 Zenica
Bosnien und Herzegowina

Telefonnummer:

0038 7 32 419 043

Email Adresse:

Bikkica@yahoo.de
Homepage: keine Angabe   Email: bikkica[AT]yahoo.de

210. Ivan Bojanov schrieb am 20.06.2004 - 18:22 Uhr
Sehr geehrte Frau Schechtl,

liebe Freunde! Wir brauchen ihre Hilfe. Es geht um unseren Hund "Moni". In "Der Schrei2" haben wir gelesen, dass Sie einem Hund von Burgas, Bulgarien, geholfen haben. Wir wohnen in dieser Satdt und jetzt suchen wir einen neuen Wohnort für unseren Hund. Er wohnt seit 10 Jahren im Garten eines leeren Hauses in unserem Wohnviertel und wir kümmern uns um ihn (Essen, Hund-haus, Arzneien wenn er krank war, Alles). Er ist ein schöner, kleiner Hund, aber auch ein ausgezeichneter Hüter. Vor einer Woche wurde Das leere Haus verkauft und der neue Besitzer rufte die "Tier-Polizei" an, und sie nahmen unseren Hund.
Sie sagten uns, dass unser Hund "Moni" nach einer Woche ERMÖRDERT werden wird!!!
Wir reagierten sofort und morgen werden wir den Hund mitnehmen. Aber wir wohnen in einer kleinen Wohnung in einem Wohnblock, wo wir keine Möglichkeit haben, einen Hund zu haben.
Wenn Sie uns IRGENDWIE HELFEN KÖNNEN, BITTE!!!
Wir wissen, dass es in der Stadt ein Tierheim gibt, der einer Frau von Deutschland gehört, aber wir wissen ihre Namen leider nicht und wir haben ihre Telefonnumber auch nicht.
Wenn sie uns helfen können ......
Wir können auch Geld sammeln um den nach Deutschland zu transportieren, wenn es möglich ist.
Ich weiss nicht !!!
Wir haben alles versucht, aber ........
Und wir haben nur einigen Tagen um etwas zu machen. Wenn Sie diese Frau kennen oder uns irgendwie helfen können.....
Wir wollen nur, dass unser Moni sein neues "zu Hause finden wird"

DANKE!!!

Ivan Bojanov
Homepage: keine Angabe   Email: file01230[AT]hotmail.com

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125

© 1999 - 2017 bei Jens Schauer. Alle Rechte vorbehalten.
Das kostenlose Gästebuch von ComSite gibt's hier !

Diese Seite bookmarken: Bookmark speichern bei del.icio.com Diese Seite diggen! Reddit diese Seite Als Bookmark bei Facebook speichern Bei Propeller eintragen Furl diese Seite Fark diese Seite Bei Yahoo MyWeb2 eintragen Als Technorati Favorit eintragen! Bei Newsvine eintragen Twit diese Seite! Zu Windows Live Favoriten hinzufügen Bei Magnolia eintragen Bei Ask eintragen Bei Backflip eintragen Bei Blinklist eintragen Bei Blogmarks eintragen Bei Bluedot eintragen Bei FeedMeLinks eintragen Bei Kaboodle eintragen Bei Link A Gogo eintragen Bei LinkedIn eintragen Bei Mister Wong eintragen Bei Mixx eintragen Bei Multiply eintragen Bei Netvouz eintragen Bei Segnalo eintragen Bei Slashdot eintragen Bei Spurl eintragen Bei Yardbarker eintragen Bei StumbleUpon eintragen Bei Webnews eintragen Bei Linkarena eintragen Bei Icio eintragen Bei Linksilo eintragen Zu meinen Browser Favoriten hinzufügen