Zurück zur Homepage!
1248 Einträge
Ihr Name: Ihr Eintrag:
Ihre Homepage:
Ihre Email:
Sicherheitscode:   Bitte Code aus dem Bild links eingeben!
 

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125
31. Samantha schrieb am 11.11.2008 - 23:02 Uhr
hallo ich habe ihnen schon einmal geschrieben

aber ich wollte nur mal alle leute darauf aufmerksam machen das tiere auch gefühle haben.

trotzdem werden sie geschlachtet gefoltert und ermordet.

sie müssen sich folgende fragen stellen:

1.will ich das mir oder einem geliebten menschen wehgetan wird?

2.will ich das man mich tötet?

3.würde ich gerne gequält werden?

4.bin ich gerne eingespeert?

5.verhungere ich gerne?

6.werde ich gerne geschlagen?

7.habe ich gefühle für lebende wesen?

wenn sie diese fragen auf nein beantworten sind sie kein mensch sondern ein MONSTER.

wenn sie die fragen mit ja beantworten
sind sie ein mensch der den tieren helfen möchte ein besseres leben zu führen.also spenden sie.es kommt auf jeden cent an.

wenn ich solch gequällte tiere sehe fange ich nur an zu weinen...und ich denke nach...wie man tiere so quählen kan...und ich verstehe es nicht...ich finde so etwas pervers und krank.


das ist meine meinung


ich danke ihnen für ihre spende..

ich und meine mutter haben auch gespendet

helfen sie mit

helfen sie tieren ein neues zuhause zu finden und ein gutes, glückliches, gesundes und langes leben zu führen


herzlichen dank


mit freundlichen grüssen

Samantha Führer
Homepage: keine Angabe   Email: sauli_1992[AT]hotmail.com

32. Suedwind schrieb am 07.11.2008 - 19:40 Uhr
Liebe Frau Schechtl!
Ich habe auch schon oft den Mut zum weiter machen verloren und mich dann doch wieder aufgeraft und weiter gemacht als ich das Leid in den augen der Tiere sah, die mich Nächte Lang in den Schlaf verfolgten. Bitte geben sie nicht auf, sie haben mehr Möglichkeiten die Medien auf das große Leid dieser Tiere aufmerksam zu mach wie wir und mit ihren Einsatz und der Kraft einer Löwin, als würde sie ihre Jungen beschützen, überwinden sie Hürden, Berge, bis in die Herzen der Menschen.

Der Lebensweg....

Es ist ein langer und steiniger Weg auf dem ich mich befinde.
Es gibt keinen Weg zurück.
Ich habe ihn selbst gewählt.
Meinen Weg.
Eine innere Stimme führt mich.
So viele Fragen ohne Antworten.
Was ist mein Ziel..?
Mit jedem Schritt komme ich der Antwort näher.
Wir leben und wir sterben.
Wir hassen und wir lieben.
Doch niemand weiß warum...
Doch die Antwort schläft in jedem von uns.
Nur ... dass wir sie nicht wecken können...
Wir leben, weil wir denken, dass es so sein sollte.
Und wir träumen,
weil wir vor lauter Fragen nicht mehr weiterwissen...
Jeder geht seinen eigenen Weg,
um seine Träume zu verwirklichen.
Jeder sollte sich fragen:
Was will ich?
Was ist mein Ziel?
Was ist mir am Wichtigsten?
Und wenn man irgendwann am Ziel ist,
am Ende des steinigen Weges,
hat man auch die Kraft,
dass zu verwirklichen, für das man so lange gekämpft hat.
Denn das ist der Sinn des Lebens:
Sich selbst zu finden und seine Träume zu leben...

Autor: Meli Kizuna Snowprincess

In diesen Sinne und mit großer Hochachtung an einen wertvollen Menschen wie sie einer sind.
Liebe Grüße Suedwind
Homepage: Vorhanden, bitte klicken   Email: Suedwind[AT]gmx.net

33. Sandra K. schrieb am 07.11.2008 - 15:42 Uhr
Liebe Frau Schechtl, machen Sie bitte weiter! Ich weiss, es kostet Nerven, Kraft und Energie. Aber Sie sind nicht allein. Auch wenn es leider noch zu wenige Menschen gibt, die aktiv was gegen Misstände jeglicher Art tun. Es ist einfacher, wenn man nur bedauert - noch einfacher, wenn man solche entsetzlichen Zustände ignoriert. Sie SEHEN hin und verändern die Welt ein wenig. Toll! Ich wünsche Ihnen alles Gute und weiterhin viel Kraft! Danke! Sandra
Homepage: keine Angabe   Email: keine Angabe

34. Sabrina schrieb am 02.11.2008 - 10:06 Uhr
Ich finde es eine Frechheit das manche Leute die Tiere quälen.Deswegen müssen wir dagegen was tun!
Homepage: keine Angabe   Email: sabrina.engelhardt 1[AT]gmx.net

35. Debora F. schrieb am 23.10.2008 - 19:35 Uhr
Liebe Frau Schlechtl.Ich kan es nicht glauben.Ich hatte Tränen im Augen als ich die arme Tiere sah.Ich würde so gerne die Tierquäler in ein Zimmer zusperren udn sie dort lassen.So machen sie mit den armen Tieren.Ich bewudere Sie für ihren Mut udn weis nicht wie ich helfen konnte.Ich bin 13 und meien Freundin will auch helfen.Wir konnten Plakate machen und in der Schule alle unsere Freunde sagen das sie ihre web seite anklicken soll.Und mithelfen.Sie sidn ganz toll.
Lg,Debora
Homepage: keine Angabe   Email: keine Angabe

36. Plasa Joachim schrieb am 09.10.2008 - 08:55 Uhr
Tag Frau Schlechtl.Habe ein Interview mit Ihnen gehört. Ich wünschte, ich hätte Ihren Mut. Ich wünsche Ihnen wünsche Ihnen alles Gute.
Homepage: keine Angabe   Email: jplasa[AT]web.de

37. Monika Feldt schrieb am 04.10.2008 - 17:09 Uhr
Hallo Frau Schechtl und guten Tag an alle, die sich hier im Gästebuch eingetragen haben und noch werden!
Nachdem auch ich mir - wie viele andere Menschen - Gedanken darum gemacht habe, wie man helfen könnte, kam ich auf folgendes: Aufmerksamkeit erregen, für Frau Schechtl's zahlreiche Aktionen und der damit verbundenen Hilfe für alle Tiere.
Ich habe mir einen "Werbeaufkleber" für die Heckscheibe meines Fahrzeugs von einem wirklichen Freund machen lassen - selbstverständlich in Rücksprache mit Frau Schechtl- und hoffe nun, dass viele von Ihnen /Euch an dieser "Werbeaktion" teilenehmen werden! Jeder, der sich im Gästebuch mit einem Hinweis auf "ich möchte helfen" bemerkbar gemacht hat, wird von mir per mail (natürlich mit Fotos der Aufkleber)angeschrieben, in der Hoffunung, dass Sie/Ihr diese Idee ebenfalls gut findet. Leider kann ich hier im Gästebuch kein Bild des Aufklebers auf meinem Auto veröffentlichen (technisch nicht machbar).
Wenn noch jemand Interesse haben sollte, wäre ich begeistert, wenn Sie sich mit mir in Verbindung setzen würden.
Liebe Ggrüße aus Neu-Ulm
Monika Feldt
Homepage: keine Angabe   Email: m.feldt[AT]freenet.de

38. guenter heiss-wien schrieb am 21.09.2008 - 21:45 Uhr
Sehr geehrte Frau Schechtl

mir ist das zuviel und ich versteh es nicht !
KONNTE NACHST NICHT SCHLAFEN UND SAH SIE IM SWR, kann man via kabel auch in österreich empfangen und nach ihrem gespräch konnte ich erst recht nicht gleich einschlafen! mein herz schmerzte und bekomme die bilder nicht mehr aus dem kopf obwohl ich dieses leid nie selber gesehen habe, kann ich mir vorstellen was diese armen tiere erleiden müßen und ich seh es richtig vor mir! ich möchte ihnen einmal danken dafür, weil sie mir erneut die augen geöffnet haben und ich sie mit meinem bescheidenen mitteln gerne unterstützen möchte. gibt es einen zweig ihres vereins auch in österreich, wo ich spenden darf um ihnen helfen zu dürfen ? sie sind eine so tolle persönlichkeit und ich möchte ihnen helfen !
sie haben jede hilfe verdient um noch vielen tieren helfen zu können !
danke ihnen und bleiben sie bitte aktiv und rütteln sie die leute auf, damit diese leid ein ende hat !
sie sind ein großes vorbild für mich !
danke und lg aus wien
günter heiss
Homepage: keine Angabe   Email: guenter.von.heiss[AT]networld.at

39. Nada Busch schrieb am 19.09.2008 - 22:29 Uhr
Sehr geehrte Frau Schechtel,
Ihre Aussage: "Ich konnte nicht mehr schlafen" kann ich sehr wohl nachvollziehen. Auch ich konnte damals als aktive Tierschützerin nicht mehr schlafen oder den Verrichtungen des täglichen Lebens nachgehen. Nach einigen Jahren musste ich den aktiven Tierschutz aufgeben. Nun haben Sie mich gestern im SWR wieder aufegrüttelt, in einer imensen Intensität. Ich bitte Sie innigst, Kontakt mit mir aufzunehmen, gerne möchte ich Sie unterstützen. Bestimmt nicht mehr aktiv, aber ich bin mir sicher, wir finden einen mindestens genauso wertvollen Weg!
Herzliche Grüße
Nada Busch
Homepage: keine Angabe   Email: nada.busch[AT]freenet.de

40. Laura G. schrieb am 19.09.2008 - 17:23 Uhr
Ich finde das voll klase was sie hier machen,denn es traut sich nicht jeder etwas gegen so schlimme Sachen zu tun!!!!!
Homepage: keine Angabe   Email: laurilorimmahappy[AT]gmx.de

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125

© 1999 - 2017 bei Jens Schauer. Alle Rechte vorbehalten.
Das kostenlose Gästebuch von ComSite gibt's hier !

Diese Seite bookmarken: Bookmark speichern bei del.icio.com Diese Seite diggen! Reddit diese Seite Als Bookmark bei Facebook speichern Bei Propeller eintragen Furl diese Seite Fark diese Seite Bei Yahoo MyWeb2 eintragen Als Technorati Favorit eintragen! Bei Newsvine eintragen Twit diese Seite! Zu Windows Live Favoriten hinzufügen Bei Magnolia eintragen Bei Ask eintragen Bei Backflip eintragen Bei Blinklist eintragen Bei Blogmarks eintragen Bei Bluedot eintragen Bei FeedMeLinks eintragen Bei Kaboodle eintragen Bei Link A Gogo eintragen Bei LinkedIn eintragen Bei Mister Wong eintragen Bei Mixx eintragen Bei Multiply eintragen Bei Netvouz eintragen Bei Segnalo eintragen Bei Slashdot eintragen Bei Spurl eintragen Bei Yardbarker eintragen Bei StumbleUpon eintragen Bei Webnews eintragen Bei Linkarena eintragen Bei Icio eintragen Bei Linksilo eintragen Zu meinen Browser Favoriten hinzufügen